Systemische Fragen, | 29.11.2022

Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige!

Wir haben es satt!-Aufruf 2023

Am 21. Januar 2023 findet die nächste Wir Haben Es Satt!-Demo in Berlin statt. Im Aufruf des Bündnisses heißt es u.a.: „Wir haben Konzerne satt, die mit dem Hunger in der Welt ihr Geschäft machen. Investmentfonds verdienen an der Spekulation mit steigenden Nahrungsmittelpreisen. Agrar-, Lebensmittel- und Düngerkonzerne wie Cargill, Unilever oder Yara vermelden in der Krise horrende Profite. Supermarktketten mit massiver Marktmacht drehen an den Preisschrauben. Konzerne wie Bayer wollen Agro-Gentechnik auf unsere Äcker und Teller bringen. Das haben wir satt!“

Weiterlesen (extern)

weitere Texte

Our Future is Public

ActionAid, Bretton Woods Project, Eurodad, Global Policy Forum, IBON International, Oxfam International, Public Services International, Society for International Development, Transnational Institute

Rechenschaftspflicht für Finanzsektor und Unternehmen, Weltraumpolitik, Datentransparenz

Deutscher Naturschutzring

Es ist an der Zeit, sich von öffentlich-privaten Partnerschaften zu verabschieden

Inter Press Service