Allgemein, | 25.03.2021

Financing for Sustainable Development Report 2021

Der Financing for Sustainable Development Report (FSDR) 2021 der Inter-agency Task Force on Financing for Development warnt, dass COVID-19 zu einem verlorenen Jahrzehnt führen könnte. Der Bericht hebt das Risiko hervor, dass sich die Kluft zwischen Arm und Reich vergrößert, weil einigen Ländern die notwendigen finanziellen Mittel zur Bekämpfung der COVID-19-Krise und ihrer sozioökonomischen Auswirkungen fehlen.

Zu den kurzfristigen Risiken gesellen sich wachsende systemische Risiken, die den Fortschritt weiter bedrohen, wie etwa der Klimawandel. Der Bericht empfiehlt Sofortmaßnahmen, um dieses Szenario zu verhindern, und schlägt Lösungen für die Mobilisierung von Investitionen in Menschen und Infrastruktur vor, um einen besseren Wiederaufbau zu erreichen. Außerdem werden Reformen für die globale Finanz- und Politikarchitektur dargelegt, um sicherzustellen, dass diese einen nachhaltigen und widerstandsfähigen Aufschwung unterstützt und mit der Agenda 2030 im Einklang steht.

Weiterlesen (extern)

weitere Texte

Die ersten Schritte zu FfD4

Forum Umwelt & Entwicklung

Übergang zur Klimaneutralität

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Neues aus dem Bundestag | 10. Juli 2024

Deutscher Bundestag